Welchen Bezug bzw. welche Verbindung hast du zur schwedischen Musik?

Soweit ich mich erinnere, war aus Schweden immer etwas dabei, zu jeder Zeit und aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres. Wie ein verhältnismäßig kleines Land so einen konstant hohen, aber eben auch qualitativ guten und vielseitigen musikalischen Output schaffen kann, fand ich schon immer faszinierend. Deshalb ist es mir wirklich schwer gefallen mich auf 5 Favoriten festzulegen.

Hier ein Versuch:

Welche Künstler & Lieder, die du womöglich mit Erinnerungen & Gefühlen verbindest, haben es dir besonders angetan? 

1. The Cardigans – My Favourite Game

Nina Persson bear alt

Als ich in die 4. Klasse ging, bin ich nach der Schule häufig zu meinem damaligen Freund Florian gegangen. Bei ihm haben wir den ganzen Nachmittag anstatt Hausaufgaben zu machen, auf der Playstation sinnige Spiele wie Lara Croft oder Tekken 3 gespielt und dazu „My Favourite Game“ auf Dauerschleife gehört. Das Lied pusht einen so nach vorne. Ich glaube wir sind ab und zu auch einfach nur durch den Raum gesprungen und haben die Melodie der Gitarre und den Refrain nachgesungen. Ich kannte auch das Musikvideo zu dem Song und war von Nina Persson, wie sie da im abgewrackten Cabriolet alle(s) plättet stark beeindruckt.

2. Refused – Tannhauser/Derrive

The Refused

Refused sind zwar mittlerweile tot, haben es aber immerhin geschafft mich um 2003 – 2004 aus einer recht orientierungslosen Phase, einem wirren Sumpf aus Rock, Punk, Hip Hop und Nu Metal herauszuhelfen. Das ganze Album „The Shape Of Punk To Come“ ist so brutal, überraschend und musikalisch vielseitig (die Trance, Jazz und Ambiente Einschübe) und war mit ein Grund weshalb ich anfing, Schlagzeug zu spielen und eigene Musik zu machen. Als mich 2008 Dennis Lyxzén bei einem The (International) Noise Conspiracy Konzert ganz fest an seinen durchgeschwitzten Körper drückte, schloss sich für mich ein Kreis.

3.The Knife – Neverland

theknife

Von „Silent Shout“ habe ich 2006 leider erst einige Wochen nach Ende der Tour von The Knife mitbekommen. Selten war ich so traurig und verärgert ein Konzert verpasst zu haben. Richtiges „Fandom“ und Liebe für Bands entsteht ja meistens aus solchen Erfahrungen. Umso glücklicher war ich deshalb, als wir mit Melt! Booking 2014 die The Knife Deutschland Tour veranstalteten.

4. Familjen – Huvudet i sanden (Perfume Uniform Remix)

familjen

Ich habe ein paar Freunde die eine wirklich sehr große Affinität zu Skandinavien haben, dort mittlerweile teilweise sogar wohnen und immer mal wieder Sachen von dort mitgebracht haben. So tollen elektronischen Pop wie ihn beispielsweise Familjen macht. Den habe ich einige Jahre lang rauf und runter gehört. Familjen, hur mår du?

5. Basshunter – Boten Anna

Basshunter bear alt

Mein „guilty pleasure“ in dieser Auflistung. Ich liebe alles an diesem Lied so sehr, wie das Album LOL <(^^,)> heißt. Bei einer Mitfahrgelegenheit von Köln nach Berlin im Jahr 2009 saß ich einmal in einem getunten metallic blau farbigem Opel Corsa und musste 5 Stunden non-stop Mainstream – Trance hören. Der Typ mit dem ich unterwegs war hat mir dabei unter anderem die Hintergrundgeschichte zu Boten Anna erzählt. Musste ich zu Hause angekommen direkt überprüfen. Es stimmt: das Video zu dem Song, welches mit Doppeldeutigkeiten und der geläufigen Fehlinterpretation des Textes spielt ist so bescheuert gut.

Lukas Fohres bear alt

Wer ist Lukas Föhres?

Lukas Föhres arbeitet bei der Berliner Booking Agentur Melt! Booking und bucht in Deutschland unter anderem die schwedischen KünstlerInnen Zhala und Hey Elbow, sowie Omar Souleyman, Asgeír, Holly Herndon, Oneohtrix Point Never, Austra und Health.

.